Referenzen für Dreh- und Schiebetore in Essen

Einbaubeispiel Schiebetor in Essen-Bergeborbeck

zuverlässig und funktional

Hier die Zufahrt zu einem Betriebsgelände eines großen Logistik-Dienstleisters im Essener Norden. Diese Brix-Anlage in weißaluminium (RAL9006) mit Stabfüllung schließt mit 1850mm Höhe über eine Breite von 8450mm. Zusätzlich montiert wurde eine 55mm hohe Zackenleiste als Übersteigschutz.

Einbaubeispiel Schiebetor in Essen-Borbeck

ideal gesichert

Als ideale Absicherung breiter Einfahrten (hier 10500mm) empfehlen wir den Einbau von Schiebetoranlagen der österreichischen Firma Brix. Mehr als 90 Jahre Erfahrung, motivliche Vielfalt und eine wartungsfreundliche (verschraubte) Konstruktion überzeugen.

Einbaubeispiel Drehtor in Essen-Borbeck

schützende Lamellen

Das Bauvorhaben im Essener Norden zeigt eine zweiflügelige Brix-Drehtoranlage mit den Massen 3020x1540mm mit asymetrischer 2:1 Teilung in anthrazit. Das gewählte Design "Lamello Blocko" (hier die Ansicht von innen) bietet nicht nur einen perfekten Sichtschutz. Die horizontal schräg gestellten Lamellen blockieren auch perfekt gegen Wind und Lärm.

Einbaubeispiel Drehtor in Essen-Werden

schwungvoller Sichtschutz

Hier im Essener Süden eine sehr attraktive Brix-Anlage bestehend aus Gehtür (1080x1840mm) und 2-flügeligem Drehtor (2830x1840mm) in weiß. Unser Kunde entschied sich für das Modell Arcada mit einer vertikalen Füllung ohne Abstand für das Torblatt und vertikaler Sockelfüllung. Die schwungvollen Torbögen wirken einladend und betonen Eingang und Einfahrt.

Einbaubeispiel Schiebetor in Essen-Borbeck

langlebige Absicherung

Mit dieser Schiebetoranlage sichert ein Essener Elektronik Service-Center sein Werksgelände ab. Das Freitragende Aluminium Schiebetor verfügt über eine Rechteck-Stabfüllung in anthrazit (RAL7016) und besitzt die Masse 10000x2000mm. Brix verarbeitet für seine Toranlagen nur formschön gepresste Profile mit modernsten Schweißtechniken. Das Resultat: Ebenso robuste wie korrosionsbeständige und langlebige Toranlagen.

Einbaubeispiel Drehtor in Essen-Kettwig

vielseitiger Dekorstab

Auf diesem Bild in Kettwig ist eine große, rund 20m lange Brix Aluminium Anlage als Modell "Dekor-Stab" zu sehen - einem Tor- und Zaunmodell mit vertikalen Stäben. Diese Geradlinigkeit kann durch verschiedenste Zentral-Ornamente aufgelockert werden: Hier entschied sich unser Kunde für das Dekor "Paris-Vienne" mit zusätzlichen Zierkugel.

Einbaubeispiel Drehtor in Essen-Bredeney

trendiges Flatdesign

Hier wurde im Essener Süden eine Brix Aluminium Drehtür im Flat-Design montiert. Die Kombination aus altem Mauerwerk und schlichtem, modernen Design des Tores in schwarzgrau (RAL 7021) harmoniert optisch hervorragend. Die zusätzlich gewählten Optionen: elektischer Torantrieb und Postkasten für Innenentnahme erhöhen die komfortable Nutzung der Anlage. Brix bietet bei diesem Modell vielfältige Möglichkeiten individueller Flat-Füllungen wie Voll-, Loch- oder Motivbleche sowie Acryl-Gläser in unzähligen Farben.

Einbaubeispiel Dreh- und Schiebetor in Essen-Heisingen

vielseitig attraktiv

Ebenfalls im Essener Süden: Unser Kunde wählte hier eine komplexe Brix-Anlage: Aluminium Gehtür, 2 flgl. Drehtor, freitragendes Schiebetor, Zaunelemente mit Stehern in anthrazit. Das in der Basisausführung schlicht wirkende Staketenmotiv integriert sich durch die verschiedenen wählbaren Stabformen, Abstände und ggf. Ornamente perfekt in das Gesamtbild des Objektes.

Einbaubeispiel Dreh- und Schiebetor in Essen-Steele

sichere Zufahrt

Die Einrichtung einer Behindertenhilfe sichert mit dieser Brix-Anlage die Zufahrt zu seiner Wohnanlage in Essen-Steele ab. Verbaut wurde ein freitragendes Aluminiumtor mit den Massen 9900x2000mm mit einer quadratischen Lochblechfüllung 20x20mm in anthrazit (RAL7016). Zusätzlich installiert wurde eine ansichtsgleiche Aluminium-Nebentüre 1400x2000mm, wobei der Einlaufpfosten der Schiebetoranlage als Anschlagpfosten dient.

Einbaubeispiel Schiebetor in Essen-Stadtmitte

SPS-Sondersteuerung

Um bestimmte Sonderfunktionen (z.B. automatisches Öffnen bei Feueralarm, selbstständiges Schließen mit Jahreskalender usw.) zu ermöglichen, wurde dieses Schiebetor von uns mit einer Siemens-SPS-Sondersteuerung ausgerüstet. Die Bedienung des Tores erfolgt entweder über eine Codecard, einen Schlüssel oder die Zentralsteuerung der Firma. Deutlich erkennbar sind die drei Sicherheitskontaktleisten. Die beiden äußeren sind vorne und hinten an den Standsäulen angebracht und verhindern bei Torfahrt einen Einzug zum Beispiel eines Armes in die Staketenfüllung des Tores. Die mittlere Sicherheitskontaktleiste fährt mit und schützt bei Aufprall, indem das Tor gestoppt wird. Die zusätzliche Sicherheitslichtschranke ist sehr unauffällig und flächenbündig in der rechten Säule angebracht.