Referenzen für Sectionaltore in Essen

Einbaubeispiel in Essen-Werden

harmonisch integriert

Dieses Bauvorhaben in Essen Werden zeigt ein Hörmann LPU Sectionaltor als Motiv L-Sicke mit einer "silkgrain" Oberfläche in RAL 9016 (weiß) mit den Massen 2440x1955mm. Das Beispiel zeigt, dass viele Details für die harmonische Ansicht eines Tores verantwortlich sind. Hörmann bietet zu den Toren nicht nur passende Seitenzargen. In der Beratung mit uns finden Sie die Möglichkeit, z.B. mit unterschiedlichsten Blenden die optischen Proportionen für den Einbau ideal abzustimmen. .

Einbaubeispiel in Essen-Kettwig

Ganz schön groß

Das Bauvorhaben in Essen Kettwig zeigt ein großes Hörmann LPU Sectionaltor als Motiv M-Sicke mit einer "silkgrain" Oberfläche in RAL 7016 (anthrazit) mit den Massen 4450x2000mm. Hörmann LPU Tore erhalten Sie bis zu einer Breite von 6000mm (Kassette bis 5500mm) und einer Höhe von 3000mm.

Einbaubeispiel in Essen-Stadtwald

Dezent verschönert

Hier im Essener Süden eines der beiden Hörmann LPU Sectionaltore unseres Kunden: Motiv M-Sicke mit einer "woodgrain" Oberfläche in RAL 7030 (steingrau) mit den Massen 2375x2125mm. Gut an der oberen Lamelle zu sehen ist die Notentriegelung über ein Rundschloß - notwendig wenn, z.B. im Falle eines Stromausfalls, das Tor geöffnet werden muss und kein zweiter Zugang zur Garage vorhanden ist.

Einbaubeispiel in Essen-Südviertel

Mit Schlupftür

Die beiden hier im Essener Südviertel verbauten Hörmann-LPU mit einer Grösse von je 3860x1875mm (BxH) verfügen über eine M-Sicke in RAL 7016 (anthrazitgrau) mit einer "woodgrain" Oberfläche. Auffällig hier die Schlupftür im rechten Tor: Mit der Tür im Tor kommen Sie schnell und einfach an alles was in Ihrer Garage steht – Gartengeräte, Farhräder oder Schubkarren. Nur bei Hörmann ist die Edelstahlschwelle der Schlupftür in der Mitte nur 10 mm und an den Rändern nur 5 mm hoch. Das vermindert das Stolperrisiko und erleichtert das Überfahren mit Rädern.

Einbaubeispiel in Essen-Rüttenscheid

Dezenter Blickfang

Das hier nahe der Essener Innenstadt verbaute Hörmann-LPU in der Grösse 3000x1930mm (BxH) verfügt über eine M-Sicke in RAL 7016 (anthrazitgrau) mit einer "woodgrain" Oberfläche. Bei Stahl-Sectionaltoren haben Sie die Wahl aus bis zu 4 Oberflächen, 6 Motiven in 15 Vorzugfarben oder etwa 200 Farbtönen nach RAL: Eine perfekte Anpassung an das Erscheinungsbild Ihres Hauses, ganz nach Ihren individuellen Wünschen.

Einbaubeispiel in Essen-Fischlaken

Ansprechende Modernisierung

Irgendwann wird es einfach Zeit für eine Garagentor- Modernisierung. Unser Kunde im Essener Süden entschied sich für den Austausch seiner beiden alten Schwingtore in moderne Hörmann LPU Sectionaltore: Oberfläche "woodgrain", M-Sicke, Farbton graualuminium (RAL 9007). Von der qualifizierten Beratung und dem Aufmaß vor Ort über die fachgerechte Montage bis hin zum Ausbau und der umweltgerechten Entsorgung der alten Toranlage bieten wir "Qualität ohne Kompromisse".

Einbaubeispiel in Essen-Haarzopf

L-Sicke: Tormotiv mit souveräner Eleganz

Bei dieser Essener Doppelgarage (Torart: LPU, Torgröße: BxH 4660x2000mm) wünschten die Eigentümer eine optische Betonung ihrer Garagenzufahrt: Oberfläche "silkgrain", Hörmann Sonderfarbe "Titanmetallic". Hörmann Garagentore zeichnen sich durch eine exakt gleichmäßige Sickenaufteilung aus. Die Lamellen sind so geformt, dass die Übergänge im geschlossenen Zustand praktisch unsichtbar bleiben.

Einbaubeispiel in Essen-Schönebeck

Großes Tor: Große Sicke

Moderne Architektur fordert moderne Tore. Garagentore entwickeln sich mehr und mehr zu einem stilbildenden Element des Hauses. Bei großen Toren wie bei dieser Doppelgarage mit 5000mm Breite ist die L-Sicke - hier mit einer "silkgrain" Oberfläche in anthrazit (RAL 7016) - ein prägendes Designelement.

Einbaubeispiel in Essen-Kupferdreh

Harmonischer Gesamteindruck

Auch bei diesem Tor im Essener Süden entschieden sich die Eigentümer für ein Hörmann LPU Sectionaltor. Wie bei obigem Beispiel betont die L-Sicke - hier in einer von 14 Vorzugsfarben: RAL 9007 (graualuminium) - die Eleganz der Einfahrt. Neben den optischen Aspekten spricht vor allem aber die Qualität für die doppelwandigen LPUs. Die 42mm starken, mit PU ausge- schäumten Lamellen sorgen für bestmögliche Isolation und angenehme Laufruhe.

Einbaubeispiel in Essen-Kettwig

Stilsichere Renovierung

Ein sehr schönes Beispiel, ebenfalls in Essens Süden, wie sich mit Hörmann LPU Sectionaltoren auch alte Gebäude stilsicher renovieren lassen. Verbaut wurden 2 LPU Sectionaltore mit S-Sicke in tannengrün (RAL6009): Das kleinere Tor (2500x2950mm) verfügt über einen Alu-Verglasungsrahmen in Torfarbe, das größere Tor (3000x 3450mm) über eine integrierte Schlupftür ohne Stolperschwelle. Wie hier bei diesem Nebengebäude einer mehr als 270 Jahre alten Mühle bietet Hörmann für die Modernisierung und Renovierung einer Vielzahl von Einbausituationen flexible und optisch ansprechende Lösungen.

Einbaubeispiel in Essen-Werden

passend zueinander: Tür und Tor

Für dieses Hörmann LPU Sectionaltor in Essen Werden mit den Massen 2440x2080mm wurde die Oberfläche "silkgrain" in RAL 7016 (anthrazitgrau) als L-Sicke gewählt. Hier erkennt man eine häufige Aufgabenstellung: Tor- und Türmotive sollen ideal aufeinander abgestimmt sein. Zu fast jedem Tormotiv erhalten Sie bei Hörmann die passende Haus- und / oder Nebentüre. So bilden Tor und Tür eine harmonische Einheit. Achten Sie hierauf besonders bei in der gleichen Flucht liegenden Toren und Türen.

Einbaubeispiel in Essen-Borbeck

farblich passend mit Notentriegelung

Dieses Hörmann LPU Sectionaltor im Essener Nordwesten wurde mit der Oberfläche "woodgrain" in RAL 8003 (lehmbraun) als M-Sicke gewählt. Gut zu erkennen ist das oben angebrachte Notententriegelungsschloß. Der unauffällige Rundzylinder (nicht in die Hausschließanlage integrierbar) entriegelt Ihr Garagentor und Sie können es im Notfall (z.B. bei Stromausfall) problemlos öffnen. Bei Automatik-Sectionaltoren können Sie die Notentriegelung auch durch einen Torgriff betätigen. Das Tor wird dann mit einem Bowdenzug auf der Innenseite entriegelt.

Einbaubeispiel in Essen-Bredeney

immer wieder neue Designs

Essen Bredeney: Das hier montierte Hörmann LPU Sectionaltor wurde in der Oberfläche "silkgrain" in RAL 7016 (anthrazitgrau) mit dem neuen Motiv D-Sicke gewählt. In der Kombination mit Zargenverkleidung und Blendrahmen in gleicher Oberfläche und Farbe ergibt sich ein harmonisches Ganzes. Neben dem hier gezeigten D-Sicke Motiv (2 Sicken Motiv) ist auch die ebenfalls neue T-Sicke (3 Sicken Motiv) mit der Oberfläche Silkgrain in allen Vorzugsfarben und RAL nach Wahl erhältlich - die T-Sicke zusätzlich auch mit Inlays in Edelstahl- oder Holz-Optik.

Einbaubeispiel in Essen-Bredeney

klassisch schön

Nochmals Essen Bredeney: Die klassische Motivvariante der Hörmann LPU Sectionaltore: die Kassette hier in RAL 9016 (verkehrsweiss): Dezent aber präsent spiegelt dieses Design den Geschmack des Eigentümers wider.

Einbaubeispiel in Essen-Borbeck

Schlichtes Design überzeugt

Wenn das Tormotiv die Gebäudeoptik neutral unterstützen und nicht dominieren soll, eignet sich hierfür ideal das Hörmann LPU als M-Sicke mit der Oberfläche "woodgrain" in RAL 9016 (verkehrsweiss), wie bei diesem Bauvorhaben in Essen Borbeck zu sehen ist. Ein weiterer Vorteil der "woodgrain" Oberfläche: Bei dieser preiswerten und robusten Oberfläche mit original- getreuem Sägeschnittmuster lassen sich durch die Prägung kleine Kratzer problemlos ausbessern.

Einbaubeispiel in Essen-Burgaltendorf

M-Sicke in RAL 9016

Auch hier in Essen Burgaltendorf noch einmal ein Beispiel unseres meistgewählten Tortyps: das Hörmann LPU Tor als M-Sicke mit der Oberfläche "woodgrain" in RAL 9016 (verkehrsweiss). Unauffällig integriert es sich in nahezu jedes Gebäudedesign.

Einbaubeispiel in Essen-Kettwig

Sehr beliebt: RAL 7016 (anthrazitgrau)

Wie beim vorherigen Beispiel wurde auch bei diesem 2000x2440mm Tor in Essen Kettwig ein Hörmann LPU als M-Sicke mit der Oberfläche "woodgrain" gewählt. Die sehr beliebte und kostengünstige Vorzugsfarbe RAL 7016 (anthrazitgrau) unterstreicht den modernen Geschmack und setzt reizvolle Kontraste. Gut auf diesem Bild zu erkennen: die farblich passenden Zargenverkleidungen und Blendrahmen sowie das oben angebrachte Notententriegelungsschloß.

Einbaubeispiel in Essen-Burgaltendorf

Harmonisch integriert

Auch hier in Essen Burgaltendorf ein Hörmann LPU Tor als M-Sicke mit der Oberfläche "woodgrain" aber in der Vorzugsfarbe RAL 9007 (graualuminium): es unterstreicht perfekt den Farbcharakter des Mauerwerks. Das Bild zeigt das Tor direkt nach der Einpassung. Farbgleiche Blendrahmen und Zargenverkleidungen wurden im Anschluß montiert.

Einbaubeispiel in Essen-Werden

Perfekt eingepasst

Für dieses Hörmann LPU Tor in Essen Werden als M-Sicke mit der Oberfläche "woodgrain" in RAL 9016 (verkehrsweiß) ergab sich eine spezielle Einbausituation: Bedingt durch bauseits (rechts) in der Garage verlegte Rohre, stand nicht die gesamte Öffnung als Einfahrtsbreite zur Verfügung. Durch eine motivgleiche Blende (340x2000mm) wurde diese Einschrän- kung optisch perfekt gelöst.

Einbaubeispiel in Essen-Überruhr

Bestseller

Viele Gründe sprechen für dieses Hörmann LPU Tor als M-Sicke mit der Oberfläche "woodgrain" in RAL 9016 (verkehrsweiss) in Essen Überruhr: Über 75 Jahre Erfahrung im Tor- und Antriebsbau sowie über 20 Millionen verkaufter Tore und Antriebe geben Ihnen ein gutes Gefühl beim Kauf eines Hörmann Sectionaltores.

Einbaubeispiel in Essen-Bergerhausen

Ganz schön groß

Das Bauvorhaben in Essen Bergerhausen zeigt ein großes Hörmann LPU Sectionaltor als Motiv L-Sicke mit einer "woodgrain" Oberfläche in RAL 7016 (anthrazit) mit den Massen 4900x2125mm. Hörmann LPU Tore erhalten Sie bis zu einer Breite von 6000mm (Kassette bis 5500mm) und einer Höhe von 3000mm.

Einbaubeispiel in Essen-Fischlaken

Detailgetreu und elegant

Hier ein Hörmann LPU Sectionaltor (2500x2125mm) in Essen Fischlaken als M-Sicke mit der Oberfläche "decograin" in der Farbe Night oak. Die Decograin Oberfläche ist in fünf natürlichen Holzdekoren und einem anthrazit farbenen Dekor mit metallischem Effekt erhältlich. Die eingeprägte Narbung vermittelt einen detailgetreuen Holzcharakter. Durch den besonderen Oberflächenschutz der UV-beständigen Kunststoff-Folienbeschichtung auf der Außenseite der Stahllamellen bleibt das Tor lange schön.

Einbaubeispiel in Essen-Überruhr

Stilvoll modernisieren

Das Bild zeigt eine Gebäudemodernisierung im Essener Südosten mit einem Hörmann LPU mit M-Sicke und der Oberfläche "silkgrain" in der Farbe CH-703. Eine gelungene Kombination aus Fenster-, Tür- und Torbau ist eine grund- legende Voraussetzung für den gewünschten Modernisierungs- effekt. Das Hörmann Sectionaltorprogramm hilft dabei mit seiner nahezu unendlichen Vielfalt. Insbesondere Aspekte wie: Gleiche Sickenabstände, Ansichtsgleichheit von Zargenverkleidung und Torblatt (hier sehr schön zu sehen) oder eine flächenbündige Sturzausgleichsblende sind wichtig für einen harmonischen Gesamteindruck.